X Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

· Ausstellungen 2009 - 2019

· Mittelrhein-Museum

· Art Edition

limitierte Edition erschienen bei Salt&Pepper, Belgien
erhältlich in der WERKSTATT
Clemensstr. 16, 56068 Koblenz



weitere Objekte / more objects

· Mitgliedschaft / Urheberrecht

Eva Maria Enders ist Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Thüringen ( www.vbkth.de ) und wird urheberrechtlich vertreten durch die Verwertungsgesellschaft Bildkunst ( www.bildkunst.de ).

Eva Maria Enders - Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Eva_Maria_Enders

 
 

Presse / Texte

Ostthüringer Zeitung 26.08.2010

Zwei Jahrzehnte Profi-Lab Jena

 

Ian Peyer (2.v.l.) mit Mitarbeitern ihres Profi-Lab Jena.

1990 gründete Ina Peyer gemeinsam mit Bertram Hesse ein Fotofachlabor. Aus den bescheidenen Anfängen in der Mittelstraße und am Magdelstieg entwickelte sich die renommierte Firma Profi-Lab mit den Kernkompetenzen Großdruck, Präsentationssystem und Folienplott.
Jena. Am heutigen Tag blickt die Geschäftsführerin auf ihr 20-jähriges Firmenjubiläum zurück. Mit ihren Geschäftspartnern, Kunden und Freunden feiert sie heute ab 17 Uhr in der Knebelstraße 19.

Die 1961 in Bernau gebürtige Ina Peyer hatte in Jena Feinmechanikerin mit Abitur gelernt, um danach Technologie zu studieren, zog aber den Schritt in die Selbstständigkeit dem Studienabschluss vor. Bereut hat sie das nie, auch nicht den mit der eigenen Firma gekoppelten Arbeitsstress. Gut kann sie sich noch erinnern, als unter Lothar Späth ein Großauftrag der Jenoptik einging: Innerhalb einer Woche waren deren weit verstreuten Liegenschaften fotografisch aufzunehmen und in Präsentationsmappen einzuarbeiten. Zuverlässigkeit, Kompetenz und Ideenreichtum sind das Markenzeichen, mit dem sie sich das Vertrauen ihrer Kunden erwarb, darunter neben der Jenoptik u. a. Carl Zeiss, Schott, Art Kontor, Demandware. Dem Wandel von der analogen zur digitalen Technik passte sich ihre kleine Firma, die seit 1998 ihren Sitz in der Moritz von Rohr-Straße 4 hat und derzeit zwei feste Mitarbeiter sowie einen Azubis, frühzeitig an. Hochwertige Banner, zum Beispiel für JenaWirtschaft, und Messesysteme, so ganz aktuell für den Stand von Demandware auf einer Messe in Wiesbaden, bestimmen heute neben Folienbeschriftungen und Digitaldruck in hochwertiger Weiterverarbeitung das Profil. Das mit 250 Metern Länge bislang längste Banner produzierte Ian Peyers Profi-Lab aber nicht für kommerzielle Zwecke, sondern für die Randstreifendemo gegen das Nazi-"Fest" vor vier Jahren und erhielt dafür mit anderen engagierten Bürgern den Zivilcourage-Preis der Stadt Jena.
Wenn heute in der Knebelstraße gefeiert wird, ist auch die Künstlerin Eva Maria Enders mit dabei, die gegenwärtig in der dortigen Galerie ausstellt. Die Koblenzerin ist nur eine von vielen Künstlern, die mit Ina Peyer und ihrer "Werkstatt" künstlerisch und freundschaftlich verbunden sind.

Frank Döbert / 26.08.10 / OTZ

Impressum - Sitemap